Samstag, 11. April 2015

Rockstar weiblich sucht

Die Rockstar-Reihe
Rockstar weiblich sucht      Band 4 


Titel: Rockstar weiblich sucht
Autorin: Teresa Sporrer
Verlag: Impress
Als E-Book erhältlich zum super Preis!  
Erscheint: 4. September 2014

Klappentext:
Natalie Pearce ist DER große Stern am amerikanischen Rockstarhimmel. Teenager kreischen ihren Namen, die Männer stehen Schlange und der Sängerin steigt der Ruhm eindeutig zu Kopf. Sagt zumindest die Presse, von der Natalie langsam aber sicher die Nase voll hat. Als sie sich eine siebenmonatige Auszeit in Österreich nimmt, um dort mit ihren Freundinnen Zoey, Serena, Violet und Nell ein wenig auszuspannen, lauten die Schlagzeilen prompt, sie sei schwanger. Weit gefehlt. Nichts wünscht sich die Sängerin mehr, als einen netten jungen Mann kennenzulernen, aber da ist niemand am Horizont. Bis sie den liebevollen Nerd Ian kennenlernt und die Presse auch davon Wind bekommt…

Eigene Meinung
Endlich habe ich es geschafft einen weiteren Band aus einer meiner Lieblingsreihen zu lesen! Ich mag diese Reihe einfach so, weil sie voller Witz, Charme und Liebe steckt.
In Band 4 geht es um DEN Rockstar Natalie Pearce. Damit sie der Presse in Amerika entfliehen kann, macht sie Urlaub in Österreich, dem Geburtsland ihrer Mutter. Dort lernt sie durch Zufall Violett kennen. Vio kennt sie nicht und freundet sich ganz normal mit Nat an. Ihr Denglisch finde immer sehr amüsant und richtig süß, dass macht sie unheimlich sympathisch und zu einem meiner Lieblingscharakter.
Aber man kann nicht ewig vor allem weglaufen und schließlich ist sie ja auch noch die Frontfrau ihrer Band, also begeben wir uns in Band 4 nach Amerika. Mit Zoey und Konsorten, weil das die neue Vorband vom Empathica ist.
Durch Zufall und ohne es zu wissen, lernt Natalie Ian kennen, Zoeys Bruder. Sie mögen sich von Anfang an, aber da kommt Nat ihre Berühmtheit wieder in den Weg und die Beiden entscheiden sich erst ein Paar zu spielen. Natürlich entwickeln sich Gefühle und die Rockstar-Reihe wäre nicht die Rockstar-Reihe, wenn sie nicht auch Drama drin hätte....
Ich mag Nat total, sie ist unheimlich sympatisch und natürlich mag ich auch den Rest der Kombo. Wie immer habe ich dieses Buch relativ schnell durchgelesen, da es einfach einen super flüssigen Schreibstil hat. Leider war dieser hier etwas schwächer, als die anderen. Mir hat glaube ich einfach der Pfeffer zwischen dem Pärchen gefehlt, was aber wahrscheinlich in Band 5 zurückkommen wird.
Dennoch dadurch das ich Nat so mag und auch Ian, Zoeys Nerd-Bruder, hat es mich gut unterhalten.

Beste Szene:
Ian trifft Ellen, die große Schwester von Zoey und ihm, in einem Restaurant. Zoey, ihr Freund Alex und Nat gehen spionieren. Und Zoey trinkt sich immer einen aus der Weinflasche und zwar direkt aus der Weinflasche, kein Glas! Und das in einem Nobel-Restaurant! Und ich muss so grinsend, weil ich das bei so einer Schwester absolut verstehen kann, dass die nur im betrunkenen Zustand zu ertragen ist.

Cover
Passt mal wieder super zur Reihe! Alle sind so im gleichen Stil gehalten, was ja auf Zusammengehörigkeit schließen lässt und man etwas Orientierung hat, aber dennoch ist keins der Cover langweilig. Diesmal geht es um einen weiblichen Rockstar und das ein schemenhaftes Mädchen abgebildet ist, finde ich super.

Wem kann ich das Buch empfehlen?
Auf jeden Fall denen, die die Rockstar-Reihe genauso lieben wie ich und Band 1-3 schon gelesen haben. Ansonsten fangt von vorne an, ihr werdet eine Menge Spaß haben!

Bewertung
4/5
Trotz einem Punkt Abzug immer noch ein sehr unterhaltsames Buch, diesmal etwas ruhiger, aber mit DER sympathischen Protagonistin überhaupt. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen