Mittwoch, 13. Mai 2015

Die sieben Schwestern

Die sieben Schwestern

Deutscher Titel: Die sieben Schwestern
Originaltitel: The seven sisters
Autor/in: Lucinda Riley
Verlag: Goldmann
ISBN-10: 3442313945
ISBN-13: 978-3442313945
Erscheint: 9.März 2015

Danke an den Goldmann Verlag für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!

Klappentext
Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...


Eigene Meinung
Was Lucinda Riley sehr gut kann, ist das Setting an wirklich geniale Orte setzten! 
Wer bis zur Mitte erstmal durchhält wird dafür belohnt! 
Geheimnisvolle Familiengeschichten oder allgemein geheimnisvolle Geschichten sind wirklich ihr spezial Gebiet.
Ich bin gespannt auf die restlichen Bücher dieser Reihe! Ich finde die Idee so gut, dass jede Schwester ihr eigenes Buch bekommen soll. Ich bin so gespannt auf die Settings und finde es toll, dass jede Schwester aus einem anderen Teil der Welt kommt und das jemand so viele Kinder aus verschiedenen Teilen der Welt adoptiert.
Interessant ist auch, dass die Autorin mit der Schwester anfängt, die am unscheinbarsten von allen wirkt. All ihre Geschwister sind schon vorher ausgeflogen, nur Maia ist auf dem Anwesen Namens Atlantis geblieben. Doch ihr Vater stirbt und damit erhält sie einen Brief, der ihr ganzes Leben verändert, denn nun müssen Geheimnisse gelüftet werden. Es verschlägt sie nach Rio, wo sie geboren ist und sie wird begleitet von Floriano, einem befreundeten Schriftsteller und die spannende Reise zur Familien-Geheimnis-Enthüllung geht los...
Lucinda Riley ist einfach eine super Autorin und ab der Mitte wird es dann immer richtig spannend. 

Cover:
Also ich muss sagen, bis jetzt war noch kein Cover von ihren Büchern hässlich. Die sind immer alle sehr schön! Hier hat man sich bei der Gestaltung, auch wieder sehr viel Mühe gegeben. Immer wenn man sich die Cover anguckt, bekommt man fernweh :)
Ein paar Details sind schon ausgearbeitet und das Tor z.B. und der Ast am oberen Rand sind glatt, wenn man drüber fast und hervorgehoben ist der Titel. Schöne Details und ein Cover, was ich mir immer wieder gerne angucke.

Wem kann ich das Buch empfehlen?
Alle Bücher von ihr müssen gelesen werden!!! Sie ist eine tolle Autorin!
Wenn Leser Katherine Webb kennen, dann wird Lucinda Riley auch, was für die Leser sein.

Bewertung
5/5
Dadurch das die Frau immer wieder ein grandioses Setting schafft und es versteht den Leser nach einem Geheimnis hinterher zu jagen, ist Lucinda Riley immer wieder ein Lesevergnügen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen