Dienstag, 5. Mai 2015

Gemeinsames Lesen

Gemeinsames Lesen am Dienstag


Eine tolle Aktion entdeckt, geführt von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher ihre Blogs wechseln sich ab, werden Dienstags 4 Fragen beantwortet zum aktuellen Buch.
Frage 1-3 bleibt gleich und Frage 4 ist immer individuell. Also mitmachen! :D


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Klappentext:
Ich habe eine Gabe. Ich bin das Leben. Berühr mich.

»"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...


Ich bin auf Seite 241,


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Auf den Straßen wimmelte es von flüchtigen Menschen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich hänge immer noch an dem Buch fest! Macht aber auch der ganze Stress, aber die letzten 70 Seiten werde ich mir wohl bald zu Gemüte führen. Ich bin gespannt, wie das ganze endet und es wäre mal nett, wenn die Frage beantwortet würde, warum sie Adam berühren kann während sie dem Rest Schmerzen zufügt???!!! Ich bin doch so ungeduldig -.-

4. Könntest du dir dein aktuelles Buch gut als Film vorstellen? Welche Rolle würdest du gerne darin spielen? 

Ich wäre eine neu erfundene Figur und würde Warner ein bisschen verprügeln...vielleicht sogar ein bisschen mehr....
Also ehrlich gesagt, kann ich mir das Buch schon als Film vorstellen, da vor meinem inneren Auge immer ein Film mit abläuft, aber eigentlich möchte ich da keine Rolle übernehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen