Samstag, 10. Oktober 2015

Light &Darkness

Light&Darkness~ Fantasy, Jugendroman

Deutscher Titel: Light&Darkness
Autor/in: Laura Kneidl
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551314950
ISBN-13: 978-3551314956
Seiten:   394 (TB-Ausgabe)
Erscheint: 2 Juli 2015

Klappentext
Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Eigene Meinung

Alle beginnt mit einem Fehler und das Desaster ist groß für Light. Sie bekommt einen männlichen Dämon zugeteilt. Normalerweise bekommt man nur einen gleichgeschlechtlichen Paranormalen zugeteilt.
Aber Dante, ihr Dämon, ist zu Anfang auch voll die Katastrophe und recht gemein. Ich muss sagen am Anfang hätte ich ihn am liebsten verprügelt, denn Light scheint echt ein tolles Mädchen zu sein,was ihre Aufgabe ernst nimmt und auch kein einfaches Schicksal hat mit einem krebskranken Bruder. Und Dante lässt wirklich keine Gelegenheit aus, damit sie Ärger bekommt.
Aber wenn man überlegt, wer sein Vater ist, ist Dante noch echt nett dagegen. Denn sein Dad ist niemand geringeres als der Anführer der Censio, eine extremistischen Gruppe, die die komplette Freiheit für die Paranormalen will und vor nichts zurückschreckt, ihren Willen durchzusetzen. Das bringt natürlich auch Light in Gefahr, was sie und ihre Familie bald am eigenen Leib erfahren müssen. Was auch absolut verboten ist, ist eine Liebesbeziehung zwischen Paranormalen und seinem/ihren Delegierte/n. Light entwickelt früh Gefühle für Dante, die er nicht zu erwidern scheint.
Mir hat es echt gefallen, auch wenn ich Dante manchmal hätte schütteln können! Manchmal gibt es eine Berg-und Tal-Fahrt, wegen den Charakteren, aber genau das will man als Leser doch sehen.
Cover:
Ein wirklich tolles blaues Cover! Ich steh ja eh so auf blau, aber das hier war ja schon beim Cover Monday dabei, weil ich es einfach schön finde. Auch die beiden Protagonisten auf dem Cover passen super.


Empfehlung:
Ähnlich gute Autoren sind z.B. Sandra Regnier und Jennifer Wolf. Ich kann es jedem Fantasy Leser nur empfehlen, denn die Idee ist echt super!

Bewertung
5/5
Ich muss sagen ein Buch, was sich wirklich lohnt zu lesen und für den Preis wirklich unschlagbar ist. Die Idee, dass jeder Paranormale eine/n Delegierte/n bekommt, ist mal etwas neues. Ich glaube Laura Kneidl wird noch einige gute Bücher auf den Büchermarkt schmeißen und ich wünsche es mir auch!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen