Sonntag, 10. Juli 2016

Sommergeister ~Mary Rickert

Sommergeister~Roman, "Fantasy"

Deutscher Titel: Sommergeister
Originaltitel: Memory Garden
Autor/in: Mary Rickert
Verlag: Piper Taschenbuch
ISBN-10: 349270414X
ISBN-13: 978-3492704144
Seiten:  352 Klappbroschüre (TB-Ausgabe)
Preis: 16,99€
Erscheint: 2 Mai 2016


Danke an den Piper-Verlag für dieses Rezensions-Exemplar!!!!

Und schaut euch  die Website an, glaubt mir, sie hat einiges zu bieten! 
http://www.piper.de/

Klappentext

Die 15-jährige Bay Singer weiß, was sie im Dorf sagen: ihre Mutter sei eine Hexe. Sie habe eine dunkle Vergangenheit. Furchtbares sei Jahrzehnte zuvor geschehen, das niemand erfahren dürfe. Bay leidet unter den Gerüchten und will sie nicht glauben. Doch etwas in ihr weiß es besser. Tatsächlich ahnte sie schon immer, dass ihre Mutter ihr etwas verschweigt. Und je weiter sie nachforscht, desto größer werden die Geheimnisse, auf die sie stößt - warum kann Bay auf einmal Geister sehen? Welchen jahrzehntealten Bund schloss ihre Mutter mit zwei weiteren, mysteriösen Frauen? Und welche Rolle spielt Bay selbst in den Ereignissen, die bis heute nachwirken? In einem magischen Sommer treffen alte Feinde und neue Freunde aufeinander. Und Bay entdeckt die unvorstellbare Wahrheit, die das Leben aller für immer bestimmen wird ... Mary Rickerts preisgekröntes Debüt erzählt von mehr als einem alten Geheimnis. Es ist eine zauberhafte Saga vom Erwachsenwerden und den Brücken zwischen Mutter und Tochter, Gegenwart und Vergangenheit, Freundschaft, Liebe und den Schatten, die uns nicht mehr loslassen.

Eigene Meinung:
Ich mag das Buch gar nicht so schlecht bewerten, aber es hat mir einfach nicht zugesagt. Der Klappentext ist so irreführend und ich finde er passt gar nicht zum wirklichen Inhalt des Buches. Ich habe einfach mehr erwartet. Ich kam wirklich gar nicht in das Buch hinein, was mir wirklich selten passiert, weil ich echt alles mögliche lese und teilweise nach 100 Seiten auch noch ins Buch komme und es mir gefällt, aber hier war das echt unmöglich. Es hat sich einfach keine Spannung aufgebaut und ich finde auch es geht mehr um Nan als um Bay. Deswegen empfinde ich auch das der Klappentext fehlgeschlagen ist. Ich hab das Buch auch immer wieder beiseite gelegt, weil mich einfach nichts gereizt hat, es weiter zu lesen. Sowas ist mir schon lange nicht mehr passiert, was ich wirklich sehr schade finde, denn das Buch klang echt vielversprechend. 
Was ich wirklich mochte war der poetische Schreibstil. Der war mal etwas besonderes und einzigartig. Zudem das Cover auch wirklich sehr gelungen ist. 
Was ich auch noch toll fand war, das zu Beginn jeden Kapitels eine Blumensorte vorgestellt wird und erklärt wird, für was für Krankheiten sie wirksam sind. In den Bezug zum Garten, fand ich das echt interessant.
Aber die kleinen positiven Aspekte wiegen leider nicht das große Ganze auf.

Cover:
Ein wirklich schönes Cover, dass hat mir gefallen und so bin ich drauf aufmerksam geworden. Es ist nicht pompös, aber die schlichten Farben haben etwas.

Bewertung:
2/5
Schönes Cover, netter poetischer Schreibstil, aber leider nicht mein Fall. Ich war enttäuscht wegen dem irreführenden Klappentext und kam einfach nicht ins Buch. Schade.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen