Sonntag, 18. September 2016

Maria von Welser~Wo Frauen nichts wert sind

Wo Frauen nichts wert sind~Sachbuch~Gewalt, Unterdrückung gegen Frauen


Deutscher Titel: Wo Frauen nichts wert sind
Autor/in: Maria von Welser
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453603915
ISBN-13:  978-3453603912
Seiten:   320 (TB-Ausgabe)
Preis: 9,99€
Erscheint: 13. Juni 2016

Danke an den Heyne-Verlag für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!

Klappentext
Wie gefährlich ist es, als Frau geboren zu werden? In Asien werden massenhaft weibliche Föten abgetrieben. Vergewaltigungen in Indien machen Schlagzeilen. Genitalverstümmelung in Afrika. Zwangsheiraten. Mädchen- und Frauenhandel … Maria von Welser ist in Länder gereist, in denen Frauen nichts wert sind – nach Indien, Afghanistan und in den Kongo –, und berichtet vom Leben der Frauen und Mädchen dort: Zeugnisse von unendlichem Leid, aber auch des Mutes. Denn: Zunehmend begehren die Frauen auf. Und Maria von Welser gibt ihnen eine Stimme.

Eigene Meinung:
Das war ein Buch, was mich eine ganze Zeit nicht mehr losgelassen hat. So schwer und grausam dieses Thema auch ist, öffnet dieses Buch einem wirklich schonungslos die Augen. Teilweise war es so bewegend und grausam, dass ich es zuschlagen musste und einen Moment Abstand brauchte. Aber genauso schätze ich es auch für seine informative Seite und schonungslose Ehrlichkeit.
Manchmal vergessen wir einfach, durch unsere vergleichbaren kleinen Alltagssorgen, wie privilegiert wir sind. Leider geht es nicht allen Frauen auf dieser Welt so und es ist erschreckend, was es heute noch für Grausamkeiten gibt. Von Steinigungen bis Verstümmelungen bis Zwangsehen, wo die Frauen wegen der Mitgift mit Absicht verbrannt werden, damit diese behalten werden darf, bis Massenvergewaltigungen, durch die Frauen sterben.
DAs Buch ist aufgeteilt in die Teile: Afghanistan, Indien, Kongo/Genitalverstümmlungen, Bosnien. Und ich dachte nach jedem Kapitel kann es nicht schlimmer werden, aber was sich einige, ich kann sie nicht mal Menschen nennen, denn in meinen Augen sind das keine Menschen, nicht mal Tiere! was diese Wesen sich an Grausamkeit einfallen lassen, entzieht sich meinem Verstand. 
Das ist kein einfaches Buch, wie gesagt ich war teilweise so bewegt, dass ich es einen Moment schließen musste und beiseite packen musste, aber es ist wirklich gut recherchiert und man sollte es wirklich lesen. 

Cover:
Ein gutes Sachbuch-Cover, was den Inhalt perfekt wiederspiegelt! Grade auch die Frau in der blauen Burka und die Journalistin (Maria von Welser), die über das Elend schreibt.

Empfehlung:
JEDER sollte dieses Buch lesen! Denn es öffnet einem wirklich die Augen, wie schlimm es um Frauen steht in anderen Ländern und welches Leid sie ertragen müssen.
Ebenso bewegend und im Buch erwähnt wird das Buch "Wüstenblume"

Bewertung
5/5
Keine einfache Lektüre, dass kann ich sagen, aber jeder sollte es gelesen haben, denn es öffnet einen wirklich die Augen! Absolute Leseempfehlung  wer sich bilden will und nicht die Augen schließen will.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen