Freitag, 30. Juni 2017

Show it Friday 44

Der Show It Friday ist eine Aktion von Seductive Books und Sunny's Magic Books, bei denen man sich über Bücher austauschen kann zu einem bestimmten Thema. 
Einige Themen gibt es auch im Vorfeld zum Vorbereiten.

Worum geht's?

Jeden Freitag gibt es von uns eine Aufgabe, in der ihr uns ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkm+al zeigen sollt. Hierbei ist es egal, ob ihr das Buch bereits gelesen habt, es auf eurem SuB liegt oder eurer Wuli steht. Zu diesem Buch gibt es 3 immer gleichbleibende Fragen, die zu beantworten sind.
Natürlich geht es auch darum sich mit anderen Bloggern auszutauschen und ganz viele neue Bücher kennen zu lernen. Es wäre also schön, wenn ihr die anderen Teilnehmer besucht und einen netten Kommentar hinterlasst.
Man kann jederzeit einsteigen und es besteht natürlich auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Wenn ihr teilgenommen habt, einfach euren Link beim jeweiligen Wochenbeitrag eintragen. 
(Übernommen von Seductive Books, wer noch mehr Erfahren möchte kann gerne die Websites der Beiden besuchen)

Thema am 23.06.17

Zeige ein Buch, in dem es um Royals geht
Klappentext:
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...
Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …
Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

1.) Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Erst hat mich eine Hass-Liebe mit diesem Buch verbunden. Mittlerweile würd ich es wahrscheinlich kein zweites Mal lesen und die restlichen Bände habe ich mir auch nicht näher angeschaut.

2.) Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Das Cover ist eigentlich hübsch. Silbern und glänzend. Daher hat es auch meine Aufmerksamkeit erregt.

3.) Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen?
Wenn ja wie waren diese?
Nein, habe ich nicht, aber vielleicht gebe ich ihr noch eine Chance.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Top Ten Thursday~Bisherigen Highlights

Und wieder eine neue Aktion! Bei Steffi gibt es immer das aktuelle Thema und dank Denise entdeckt.
Jede Woche wird ein neues Thema gewählt und es geht um 10 Bücher :D


Worum geht´s:
Um es kurz zu machen, es geht um Listen! Bücherlisten, um es genau zu sagen! Jeden Donnerstag könnt ihr eine Liste zu einem vorgegebenen Thema erstellen. Das jeweilige Thema gebe ich immer 1 Woche vorab bekannt. Falls ihr zu einem Thema eine Liste erstellt habt, dann hinterlasst bei meinem betreffenden Post euren Link, sodass euch auch die anderen Teilnehmer besuchen können. Denn im Grunde geht es beim TTT darum, dass man sich mit anderen Bloggern austauscht. Also postet nicht nur einfach euren Link unter meinen Beitrag, sondern geht auch auf Stöberrunde! Man kann zu jederzeit beim TTT einsteigen und es besteht auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht.

Diesen Donnerstag:

Eure bisherigen 10 Bücherhighlights aus 2017





Dienstag, 27. Juni 2017

Rezension~ Amy Gentry~ Good as Gone

Goog as Gone~Spannung~ Roman

Deutscher Titel:
Good as Gone
Original Titel: Good as Gone
Autor/in:
 Amy Gentry
Verlag: C.Bertelsmann
ISBN-10:3570103234
ISBN-13: 978-3570103234
Seiten: 320 (KB-Ausgabe)
Preis: 12,99€
Erscheint: 27. Februar 2017

Danke an den C.Bertelsmann für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!

Klappentext
Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …

Eigene Meinung
Also ich muss sagen, dass ich das Buch nicht so negativ empfinde, wie so manch anderer. Aber im Krimi/Thriller Genre hab ich auch noch nicht so viel gelesen, aber es steht ja auch dick Roman auf dem Buch. Also ich würde es als Roman mit Krimi/Thriller Effekten beschreiben. Der Klappentext hat mich angezogen, weil ich grade erst den Film Gone Girl geschaut hatte und dementsprechend auch diese Art von Büchern und Filmen interessant finde/fand. Und in diesem Buch gefielen mir auch die Irreführungen, weil dadurch meine Theorien auch wieder verworfen wurden und ich erneut mitraten konnte. Und sowas liebe ich ja! Wenn ich selber Theorien spinnen kann und dann überrascht werde. So geschehen bei diesem Buch. Klar sind die vielen Perspektiven bzw. Personen erstmal verwirrend und man sieht den Zusammenhang nicht, der wird erst am Ende aufgelöst.
Hier gibt es einen direkten Einstieg in die Geschichte und sowas gefällt mir persönlich immer ganz gut. Ich mag es meistens nicht, wenn es eine ellenlange Vorgeschichte gibt und man erst ab Mitte des Buches den Klappentext wiederfindet.
Leider hat sich das Buch teilweise etwas gezogen und somit zwischendurch den Faden verloren, was auch mich dazu gebracht hat einen Punkt abzuziehen. Aber keineswegs ist das Buch grottenschlecht oder ähnliches. Zumindest nicht aus meiner Perspektive. Bis auf die Längen und das damit der Handlungsstrang etwas vernachlässigt wurde, gefiel mir das Buch recht gut.

Cover:
Das Schwarz ist mir ins Auge gesprungen zwischen all den bunten Büchern und wegen dem Titel ist mir das Buch im Laden auch aufgefallen. Also Zweck erfüllt *g*


Wem kann ich das Buch empfehlen?
Niemand der wirklich auf Psychothriller steht, aber ich denke, als Roman mit ein paar Krimi Effekten ist er für Einsteiger gut geeignet.

4/5
Bewertung
Durch die Längen bleibt manchmal der Handlungsstrang etwas auf der Strecke, aber dennoch ein interessantes Buch zu dem man seine eigenen Theorien spinnen kann. 









Gemeinsames Lesen 27.06.17

Eine tolle Aktion entdeckt, nur noch bei Schlunzen-Bücher, es werden Dienstags 4 Fragen beantwortet zum aktuellen Buch.
Frage 1-3 bleibt gleich und Frage 4 ist immer individuell. Also mitmachen! :D

1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Klappentext:
Ein verhängnisvoller Ausflug, eine große Lüge, ein Leben im Bann der Täuschung 
Die Leipziger Archäologin Nadine soll Knochenfunde an einen Aborigine-Stamm zurückgeben, die deutsche Wissenschaftler im 19. Jahrhundert unrechtmäßig an sich brachten, unter ihnen die bekannte Sammlerin und Naturforscherin Amalie Dietrich. Eines der Skelette weist Schussspuren auf – wurde der junge Mann um der Forschung willen ermordet? Doch noch ehe Nadine ihrem Verdacht weiter nachgehen kann, verschwindet ihre achtzehnjährige Tochter Alina, die sie auf der Reise begleitet hatte, spurlos. Die Polizei sieht zunächst keinen Grund, Ermittlungen aufzunehmen – während in Nadine lang verdrängte Erinnerungen aufsteigen: an jenen Tag im Frühjahr 1984, als ihre Zwillingsschwester starb.


Ich bin auf Seite 36

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nadine Weber warf einen Blick auf ihre Armbanduhr, während sie das Pultmikrophon ausrichtete.


3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin noch nicht sehr weit, kann noch nicht all zuviel sagen, aber ich mag es wenn in verschiedenen Zeiten Handlungen stattfinden. Hier laufen 2 Stränge 1863 und 2015. Ich bin gespannt, wie diese verknüpft werden.

4.) Buchblogger-Elite. Gibt es sowas? Zählst du dich dazu bzw. wie stehst du dazu?
Also ich zähle mich definitiv nicht dazu, da ich einfach nicht die Zeit finde, so intensiv zu bloggen, aber ich denke auch sobald man in solchen Dimensionen denkt, hat man den Sinn nicht mehr Verstanden, dass bloggen eigentlich Spaß machen sollte. Auch egal ob jemand 3 Follower oder 3000 hat, Hauptsache man verliert den Spaß nicht beim Lesen und bloggen.

Sonntag, 25. Juni 2017

Rezension~ Caleb Roehrig~ Niemand wird sie finden

Niemand wird sie finden~Spannung~ Jugendroman 


Deutscher Titel: 
Niemand wird sie finden
Original Titel:Last Seen Leaving
Autor/in:
 Caleb Roehrig
Verlag: cbt
ISBN-10:3570173348
ISBN-13: 978-3570173343
Seiten:  416 (KB-Ausgabe)
Preis: 14,99€
Erscheint: 22. Mai 2017

Danke an den cbt-Verlag für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!

Klappentext:  
Zwei können ein Geheimnis bewahren – wenn einer von beiden tot ist

Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …
Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst

Eigene Meinung
Es ist echt schwierig, nicht zu Spoilern bei so einem spannenden Buch.
Das Besondere an diesem Buch, dass der Autor immer einen drauf setzt. Man erfährt eine Kleinigkeit und dann die nächste große Sache etc. So geht es ab Mitte des Buches nur und ab da, konnte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen. Echt spitze! Und bei jedem Geheimnis, was der Leser erneut erfährt, bleibt einem der Mund offen stehen. Ich muss sagen, ein echt toller Thriller.
Da der Thriller auch nicht wirklich blutig ist, ist er perfekt für Jugendliche. Natürlich, wenn man ihn als Erwachsener liest und schon Fitzek etc. gelesen hat, könnte er etwas lasch rüberkommen. Auch ich habe schon Fitzek gelesen, aber ich fand "Niemand wird sie finden" toll, weil ich mir halt vor Augen gehalten habe, dass er für jüngeres Publikum gemacht ist.
Das Ende war auch echt gut gestaltet und man erfährt erst zum Schluss, was mit January passiert ist und ob sie noch lebt oder nicht.
Die Charaktere sind auch interessant, wenn auch teilweise etwas oberflächlich gestaltet. Ist aber auch hier nicht von Nöten. Mal wieder wurde auch bewiesen, dass man jemanden nur vor den Kopf schauen kann. Teilweise kennt man die Menschen gar nicht richtig, weil sie ihre eigenen Geheimnisse haben, auch das zeigt sich in diesem Buch.
Ich möchte gerne mehr in diese Richtung lesen, denn ich habe mitgefiebert und mitgerätselt. Das macht für mich ein gutes Buch aus.

Cover:
Für ein Jugendbuch in diesem Bereich vollkommen ok und ich finde es vermittelt schon die Spannung und das düstere Thema.

Wem kann ich das Buch empfehlen?
Jemand der gerne Jugendkrimis liest, nicht allzuviel Blut erwartet, aber mit offenem Mund zurück bleiben möchte.
 
Bewertung
5/5
Wer in das Genre einsteigen will, ist mit diesem Buch wirklich gut unterhalten und der Autor steigert immer wieder mit Neuigkeiten die Spannung, dass man das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen kann.






Freitag, 23. Juni 2017

Rezension~Stephan Lange~Begründet glauben

Begründet glauben: Denkangebote für Skeptiker und Glaubende~Glauben~Sachbuch


Deutscher Titel:Begründet glauben: Denkangebote für Skeptiker und Glaubende
Autor/in: Stephan Lange
Verlag: Neukirchener Aussaat
ISBN-10: 3761564325
ISBN-13: 978-3761564325
Seiten:  189 (TB-Ausgabe)
Preis: 9,99€
Erscheint: 19 Juni.17

Klappentext
Stephan Lange hat erst im Alter von 28 Jahren den christlichen Glauben für sich entdeckt, und kann daher viel Verständnis für diejenigen aufbringen, die dem Thema "Gott & Glaube" gerade heutzutage eher skeptisch gegenüberstehen. Doch Skepsis hält er nicht nur für wichtig, sondern sogar für erwünscht - denn wer will sich bei einem so spannenden Thema wie dem Glauben schon mit simplen Behauptungen abspeisen lassen? Mit seinem Buch möchte er gute Gründe liefern, warum es vernünftig ist, von der Existenz Gottes und der Stimmigkeit des christlichen Glaubens auszugehen.

Eigene Meinung:
Dieser Autor hat etwas geschafft, was bei mir wirklich schwer zu bewegen ist, nämlich über die Existenz Gottes nachzudenken und sich damit auch mal genauer zu befassen.
Warum ist das Thema Religion so schwierig für mich? Weil ich immer alles nachfrage und selten etwas auf Anhieb glaube. Zudem ich auch nicht religös aufgewachsen bin und nie einen Berührungspunkt hatte. Ich persönlich habe nicht mal ein Problem mit der Existenz Gottes, denn wenn ich ehrlich bin, denke ich, jeder glaubt. Jeder schickt ein Stoßgebet gegen Himmel. Evolutionstheorie ok, kann ich mich auch anfreunden und verstehe ich auch. Aber wer hat die Galaxy erschaffen? Die war einfach da oder wie? Puff die Erde war da...auch das ist für mich etwas schwer zu glauben. 

Das schöne an diesem Buch, man darf seinen Verstand angeschaltet lassen und man soll nicht blind glauben und folgen. Darauf besteht der Autor sogar. Ich möchte, wenn ich solche Bücher lese, nicht missioniert werden und das hat der Autor in keinster Weise getan. Das Buch basiert auf genausten Recherchen, damit versucht er seine Thesen zu stützen und zu erklären. Ich bin weder Freund der Physik oder der Mathematik, aber selbst ich fand es gut erklärt.
Und so erlebt der Leser eine spannende Reise durch das Buch und auch unschöne Themen werden angeschnitten wie z.B. Warum lässt Gott Leid zu? 
Das ist eins meiner Lieblingskapitel, weil ich dort dem Autor absolut zustimme, denn es sind die Menschen die Leid verursachen. Und sind wir doch mal ehrlich, wenn es kein Leid geben würde und wir würden in Utopia leben, wären wir a) wirklich glücklich? b) wüssten wir das zu schätzen, was wir haben? c) würden wir ehren, dass was wir haben? 
Meiner Meinung nach nicht! Schmerz ist zwar unangenehm, aber das beste Warnsignal, was unser Körper uns geben kann. Was wäre, wenn wir diesen Mechanismus nicht eingebaut hätten? 
Wollen wir wirklich für keinen Schmerz, kein Leid unser freies Denken aufgeben, damit wir eine Illusion einer Utopie leben könnten? 
Alles hat seinen Sinn und seinen Grund, dass sollte man sich immer vor Augen halten. Und ich kann jedem, der das Nachdenken nicht scheut und auch eigentlich absolut "Anti-Religös" eingestellt ist, das Buch nur empfehlen. Oftmals wird sich mit so einer Literatur nicht beschäftigt, weil der Leser Angst hat, man wolle ihn von was überzeugen, was er eigentlich gar nicht will und man fühlt sich gezwungen. Doch wer aus Neugierde zu diesem Buch greift, hat wirklich gute und spannende Literatur in der Hand und bekommt ein paar Fragen beantwortet, die er sich vielleicht nie getraut hat zu fragen.
So eine lange Rezension habe ich schon lange nicht mehr geschrieben...da könnt ihr mal sehen, was das Buch mit einem macht *g* und es regt zum Nachdenken an. Eines der besten Schätze, was das Leben zu bieten hat.

Cover:
Das Cover gefällt mir, auch wenn ich den Hintergrund etwas dunkel finde.

Empfehlung:
Jeder der sich mit dem Glauben beschäftigt, auch grade Skeptiker und jeder der seinen Horizont erweitern möchte.


Bewertung:
5/5


Ich kann es auch Skeptiker vollkommen empfehlen. Es erweitert den Horizont und ist sehr interessant.








Show it Friday 43

Der Show It Friday ist eine Aktion von Seductive Books und Sunny's Magic Books, bei denen man sich über Bücher austauschen kann zu einem bestimmten Thema. 
Einige Themen gibt es auch im Vorfeld zum Vorbereiten.

Worum geht's?

Jeden Freitag gibt es von uns eine Aufgabe, in der ihr uns ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkm+al zeigen sollt. Hierbei ist es egal, ob ihr das Buch bereits gelesen habt, es auf eurem SuB liegt oder eurer Wuli steht. Zu diesem Buch gibt es 3 immer gleichbleibende Fragen, die zu beantworten sind.
Natürlich geht es auch darum sich mit anderen Bloggern auszutauschen und ganz viele neue Bücher kennen zu lernen. Es wäre also schön, wenn ihr die anderen Teilnehmer besucht und einen netten Kommentar hinterlasst.
Man kann jederzeit einsteigen und es besteht natürlich auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Wenn ihr teilgenommen habt, einfach euren Link beim jeweiligen Wochenbeitrag eintragen. 
(Übernommen von Seductive Books, wer noch mehr Erfahren möchte kann gerne die Websites der Beiden besuchen)


Thema am 23.06.17

Zeige ein Buch, 
dessen Cover nicht zur Geschichte passt
Klappentext:
Die 15-jährige Bay Singer weiß, was sie im Dorf sagen: ihre Mutter sei eine Hexe. Sie habe eine dunkle Vergangenheit. Furchtbares sei Jahrzehnte zuvor geschehen, das niemand erfahren dürfe. Bay leidet unter den Gerüchten und will sie nicht glauben. Doch etwas in ihr weiß es besser. Tatsächlich ahnte sie schon immer, dass ihre Mutter ihr etwas verschweigt. Und je weiter sie nachforscht, desto größer werden die Geheimnisse, auf die sie stößt - warum kann Bay auf einmal Geister sehen? Welchen jahrzehntealten Bund schloss ihre Mutter mit zwei weiteren, mysteriösen Frauen? Und welche Rolle spielt Bay selbst in den Ereignissen, die bis heute nachwirken? In einem magischen Sommer treffen alte Feinde und neue Freunde aufeinander. Und Bay entdeckt die unvorstellbare Wahrheit, die das Leben aller für immer bestimmen wird ... Mary Rickerts preisgekröntes Debüt erzählt von mehr als einem alten Geheimnis. Es ist eine zauberhafte Saga vom Erwachsenwerden und den Brücken zwischen Mutter und Tochter, Gegenwart und Vergangenheit, Freundschaft, Liebe und den Schatten, die uns nicht mehr loslassen.

1.) Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Ich habe das Buch gelesen und es war grauenhaft! Der Klappentext passt gar nicht. Das Cover ist zwar schön, aber ich weiß nicht, wo da Federn im Buch vorkommen sollen. Kräuter ja, aber keine Federn.

2.) Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Ich mag das Cover. Es ist schön, auch wenn es nicht pompös ist.

3.) Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen?
Wenn ja wie waren diese?
Nein, habe ich nicht und ich bin auch immer noch gezeichnet xD




Dienstag, 20. Juni 2017

Gemeinsames Lesen 20.06.17

Eine tolle Aktion entdeckt, nur noch bei Schlunzen-Bücher, es werden Dienstags 4 Fragen beantwortet zum aktuellen Buch.
Frage 1-3 bleibt gleich und Frage 4 ist immer individuell. Also mitmachen! :D

1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Klappentext:
Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …


Ich bin bei 14%

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Es war einmal ein kleines Mädchen, das fand im Wald einen Toten.

3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Also ich muss sagen, ich mag ja Geschichten um Elfen rum, aber irgendwie werde ich mir dem Schreibstil nicht warm. Ich weiß nicht mal genau, was mich stört, aber es stört mich. Aber ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht, da sich grade was interessantes ereignet.

4.)  Empfehle uns das Buch, das deiner Meinung nach jeder gelesen haben sollte (nur eins!)
Das ist echt gemein! Ich hab persönlich ganz viele Lieblingsreihen und Bücher usw, aber das Buch, was wirklich jeder gelesen haben sollte, ist meiner Meinung nach Harry Potter. Das ist so genial, dass es selbst etwas für "größere Kinder" ist :)

Freitag, 16. Juni 2017

Show it Friday 42

Der Show It Friday ist eine Aktion von Seductive Books und Sunny's Magic Books, bei denen man sich über Bücher austauschen kann zu einem bestimmten Thema. 
Einige Themen gibt es auch im Vorfeld zum Vorbereiten.

Worum geht's?

Jeden Freitag gibt es von uns eine Aufgabe, in der ihr uns ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkm+al zeigen sollt. Hierbei ist es egal, ob ihr das Buch bereits gelesen habt, es auf eurem SuB liegt oder eurer Wuli steht. Zu diesem Buch gibt es 3 immer gleichbleibende Fragen, die zu beantworten sind.
Natürlich geht es auch darum sich mit anderen Bloggern auszutauschen und ganz viele neue Bücher kennen zu lernen. Es wäre also schön, wenn ihr die anderen Teilnehmer besucht und einen netten Kommentar hinterlasst.
Man kann jederzeit einsteigen und es besteht natürlich auch keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Wenn ihr teilgenommen habt, einfach euren Link beim jeweiligen Wochenbeitrag eintragen. 
(Übernommen von Seductive Books, wer noch mehr Erfahren möchte kann gerne die Websites der Beiden besuchen)

Thema am 16.06.17

Zeige ein Buch, 
das du gerne nochmal als Erstes lesen würdest

Klappentext (VA):
Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose - halb Mensch, halb Vampir - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben sol

Klappentext (Göttlich):
Die 16-jährige Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Doch dann passiert endlich etwas Aufregendes: Die Familie Delos zieht auf die Insel. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen, weil sie sich ineinander verlieben.

1.) Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Ich hab mich einfach mal für die 2 Bücher entschieden, über die ich in letzter Zeit echt häufig nachdenke sie zu re-readen, weil sie mir so gut gefallen haben. Da wäre ich auch nicht böse drum, wenn ich sie wieder zum ersten Mal lesen würde, weil mir beide Reihen echt gut gefallen haben und ich dann bei beiden noch einige gute Bücher vor mir hätte. 

2.) Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Ich mag beide Cover sehr. Schaue ich sehr gerne an.

3.) Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen?
Wenn ja wie waren diese?
Richelle Mead: Vampire Academy&Bloodlines
Josephine Angelini: Everflame Teil 1