Sonntag, 18. Januar 2015

Der Geist

Richard Laymon ~ Der Geist

Titel: Der Geist
Originaltitel: Darkness, Tell us
Autor: Richard Laymon
Verlag: Heyne Hardcore
ISBN-10: 3453676491
ISBN-13: 978-3453676497
Erscheint: 11. August 2014


Das ist definitiv kein Jugendbuch! Was man ja normalerweise bei mir findet. 

Klappentext

Blutet für mich!

Eine Gruppe von Studenten probiert auf einer Party ein altes Ouija-Brett aus. Tatsächlich können sie Kontakt mit einem Geist aus dem Jenseits aufnehmen, der ihnen verrät, dass auf dem Calamity Peak, einer unzugänglichen Bergregion in Kalifornien, ein Schatz versteckt sein soll. Ein Riesenspaß – so denken die jungen Leute. Doch die Reise, die sie beginnen, führt alle in ein unaussprechliches Grauen.

Eigene Meinung

Hmmmmm....ja....huhu...Wo ist der Horror????? Also ich glaube langsam echt, ich bin durch meine ganzen Horrorfilme einfach zu abgebrüht! Ich meine es gab schon ein paar gute Szenen...wie ein bisschen Blut und ne Skalpierung, aber im großen und ganzen...eher ein Thriller für die langweiligen Tage. 
Ich meine, die Idee an sich, dass ein Geist mit Hilfe eines Ouija Brett, einer Gruppe Studenten verrät, das ein Schatz in den Bergen existiert, ist schon nicht schlecht und lässt auf einiges hoffen. Grade auch, weil ich sowieso absolut für solche spannenden Geisterstorys bin. Aber hier geht es viel mehr um die ganzen Nebengeschichten, die Reise zum Berg usw usw, als um die Sache mit dem Geist, wobei das Ende echt gut geworden ist. 
Ich hatte das Buch  bei dem Heyne Adventsgewinnspiel gewonnen und habe mich riesig gefreut, dass ich überhaupt mal was gewonnen hatte und dann hat auch noch Stephen King gute Worte an den Autor gelassen, also war ich hin und weg. Mittlerweile bin ich leider mehr weg xD

Beste Szene:

Also die Szene die echt am Horror mäßigsten war, war die Skalpier-Szene...aber ich möchte auch nicht wirklich ins Detail gehen, damit keinem schlecht wird ^^

Cover:

Also das was der Heyne Verlag meiner Meinung nach echt super kann ist die Cover-Gestaltung! Das Cover ist wieder richtig gut! Mit sogar Erhebungen vom Titel und ich liebe es mit den Finger darüber zu fahren...fragt mich nicht warum xD
Und was ich auch richtig cool finde, dass Verlagszeichen ist genauso gestaltet, mit einer leichten Erhebung. Das finde ich schon wieder was besonderes! 

Wem kann ich das Buch empfehlen?

Das ist schwierig! Normalerweise würde ich sagen, Personen die Stephen King lesen, könnten sich mit dem Buch anfreunden und die jetzt keinen Mega-Horror-Thriller erwarten.

Bewertung
3/5
Ich hatte mehr erwartet! Denn ich wollte wirklich mal wieder etwas richtig gruseliges lesen, aber leider entsprach das Buch nicht meinen Erwartungen. Dennoch habe ich es zu ende gelesen, was schon etwas heißt, denn ich breche ein Buch, was wirklich grausam ist, ab. Es ist jetzt kein Buch gewesen, dass man nicht mehr aus der Hand legt, aber es hat schon ein paar spannende Momente.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen