Donnerstag, 29. April 2021

Rezension~ Lucinda Riley~ Die Sonnenschwester

 Die Sonnenschwester~Herkunft~Roman~ Die sieben Schwestern-Reihe~ Band 6

Deutscher Titel: Die Sonnenschwester
Originaltitel: The Sun Sister
Autor/in: Lucinda Riley
Verlag: Goldmann
ISBN-10: 344231447X
ISBN-13: 978-3442314478
Seiten: 832 (HC-Ausgabe)
Preis: 22,00€
Erscheint: 12. November 2018


Klappentext
Reich, berühmt und bildschön: das ist Elektra d’Aplièse, die als Model ein glamouröses Leben in New York führt. Doch der Schein trügt – in Wahrheit ist sie eine verzweifelte junge Frau, die im Begriff ist, ihr Leben zu ruinieren. Da taucht eines Tages ihre Großmutter Stella auf, von deren Existenz Elektra nichts wusste. Sie ist ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht. Als Stella ihr die berührende Lebensgeschichte der jungen Amerikanerin Cecily Huntley-Morgan erzählt, öffnet sich für Elektra die Tür zu einer neuen Welt. Denn Cecily lebte in den 1940er Jahren auf einer Farm in Afrika – wo einst Elektras Schicksal seinen Anfang nahm …

Eigene Meinung:
Ein Jahres-Highlight! Ich liebe diese Reihe! Wenn ich das dicke Buch erstmals in den Händen halte, denke ich immer erst: "Oh man das sind aber viele Seiten!". Doch wenn ich erst am Lesen bin, fliegen die Seiten nur so dahin. Ich mag ganz besonders immer die Perspektiven zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart. Wobei ich bei diesem Band teilweise dachte, was hat die Vergangenheit mit der Gegenwart zu tun, das passt doch nicht, aber natürlich fügt sich später alles zusammen. 
Mit Elektra möchte ich auch nicht unbedingt tauschen. Klar hat es seine Vorteile, prominent und reich zu sein, aber dementsprechend ist der Zugang zu Drogen und Alkohol auch erleichtert und wird dann zum Betäuben genutzt. Was sie auch genutzt hat, um bestimmte Sachen zu vergessen und sich nicht mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Denn auch der Brief ihres Vaters, der ihr ihre Herkunft verrät, ist noch ungeöffnet. Dennoch tritt ihre leibliche Großmutter in ihr Leben und erzählt ihr von ihrer Vergangenheit und öffnet auch ihre Augen, dass es mit ihrem Alkohol- und Drogenkonsum so nicht weitergehen kann, aber da muss es auch erst bis zum Schlimmsten kommen. Gut finde ich auch die Story, dass sie sich Mühe gibt, an sich zu arbeiten und clean zu werden. Ihre Großmutter nimmt sie auf eine sehr interessante Reise durch die Vergangenheit, die noch ihre Gegenwart beeinflusst. Mal wieder ein tolles Buch und ich kann nur sagen: Ein Highlight!

Cover:
Tolles Cover! Immer wenn ich die Cover von Lucinda Riley sehe, bekomme ich Fernweh.

Empfehlung:
Für Fans für Lucinda Riley und natürlich muss man das Buch lesen, wenn man die Reihe liest. Zudem Fans von Katherine Webb, Eve Chase und Kate Morton. 

Bewertung
5/5 +1 Jahres Highlight
Tolles Buch! Ich liebe diese Reihe einfach, weil sie auch so toll vielfältig ist. Das ist definitiv eine Reihe, die ich Re-Readen werde. 

Rezension~Yuval Noah Harari~Eine kurze Geschichte der Menschheit

 Eine kurze Geschichte der Menschheit~Sachbuch


Deutscher Titel: Eine kurze Geschichte der Menschheit
Original Titel: Brief History of Man
Autor/in: Yuval Noah Harari
Verlag: Pantheon Verlag
ISBN-10: 3570552691
ISBN-13: 978-3570552698
Seiten:  528 (KB-Ausgabe)
Preis: 14,99€
Erscheint: 20 Februar 2015

Danke an den  Pantheon Verlag Bloggerportal für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!


Klappentext:
Der Mensch: Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?

Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche? Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte? Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum? Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht?

Vor 100 000 Jahren war Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Und die Menschheit steht jetzt an einem Punkt, an dem sie entscheiden muss, welchen Weg sie von hier aus gehen will.

Eigene Meinung:
Ich find dieses Buch echt interessant. Klar kann ich die Kritikpunkte verstehen, dass das Buch nur oberflächlich die Themen ankratzt, aber was verlangt man? Wenn solch ein Buch ins Detail gehen soll, müsste das Buch 4000 Seiten oder mehr haben. Deswegen auch "kurze Geschichte", was auch kritisiert wird, denn es ist nicht historisch, sondern in meinen Augen eher anthropologisch. Ich persönlich finde Anthropologie aber auch sehr interessant und spannend. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen, was bei Sachbüchern auch nicht immer der Fall. Deswegen kann man das Buch auch so gut weglesen. Daher finde ich es auch nicht schlimm, dass er mit wenigen Fachbegriffen hantiert. Das Buch ist halt nichts traditionelles und sticht damit aus der Reihe. Aber Geschmäcker sind ja verschieden, dem einen kann man es recht machen, dem anderen nicht. Daher meine Empfehlung: Einfach sich selbst ein Bild machen und lesen. 

Cover:
Das Cover finde ich nett. Passt halt zum Sachbuch.

Empfehlung
Wer eine oberflächliche Reise durch die anthropologische Menschheitsgeschichte machen möchte, welche nicht generell ins Detail geht, der kann zu diesem Buch greifen.

Bewertung:
4/5 
Manchmal hätte ich mir auch mehr Details gewünscht, aber ich weiß, dass das Buch ansonsten 4000 Seiten hätte. Ansonsten finde ich es gut und flüssig zu lesen. 

Dienstag, 27. April 2021

Wie war nochmal die Reihenfolge der Buchreihe???

Ein außergewöhnlicher Post für eine außergewöhnliche Seite. Normalerweise poste ich wenig außer der Reihe, wenn es keine Rezensionen sind, aber diese Seite muss man als Bücherliebhaber einfach kennen! 

Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon irgendwelche Reihenfolgen nachschauen musste bei Büchern, grade bei älteren Reihen, wenn ich z.B. ein Buch gesucht habe, was mir in dieser Reihe noch fehlte oder generell habe ich auch das Talent, einen zweiten oder dritten Band zu kaufen. 

Folgende Seite hat mir dabei geholfen, endlich Ordnung in mein Chaos zu bringen: 

https://reihenfolge.org

Ein tolles Team und auch eine tolle Seite. Womit ich nie gerechnet hätte, ist, dass sie auch eine meiner Lieblingsautorinnen führen "Kerrelyn Sparks". Diese Autorin ist hier eigentlich eher unbekannt. Aber diese Seite hat mich nicht enttäuscht. Das ist nun meine erste Anlaufstelle, wenn mir Informationen zu Büchern fehlen und ich kann die Website auch guten Gewissens weiterempfehlen. Schaut gerne mal vorbei. Es lohnt sich!