Dienstag, 16. August 2016

Holly Seddon ~Locked in

Locked in~ Wach auf, wenn du kannst ~Roman~ Krimi/Thriller

Deutscher Titel: Locked in~Wach auf, wenn du kannst
Originaltitel: Try not to breathe
Autor/in: Holly Seddon
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453419227
ISBN-13: 978-3453419223
Seiten:  432 (TB-Ausgabe)
Preis: 12,99€
Erscheint: 14. März 2016

Danke an den Heyne-Verlag für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!

Klappentext
Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.

Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?

Eigene Meinung:
Wow, wow, wow!!! Ich habe von dem Buch weniger erwartet. Der Klappentext klang so, ok klingt ganz interessant und du hast mal Lust auf was anderes als Fantasy. Und dann lässt mich dieses Buch einfach nicht mehr los und ich hatte es binnen 2 Tage durch. Was ich nach dem Klappentext eigentlich nicht erwartet hätte. Aber man spielt selber Detektiv und ratet mit, wer Amy denn ins Koma gebracht haben könnte. Und natürlich kommt man nie drauf! Echt genial. 
Beschrieben wird die Handlung von verschiedenen Personen, erzählt wird aus deren Leben oder Verbindung mit Amy. Auch total interessant ist Amy´s Sichtweise von den Neunzigern bis hin zur Gegenwart. Dadurch das alle so menschlich rüberkommen, da alle ihre Probleme haben, Amy z.B. ihre Teenie-Probleme oder Alex mit ihrem Alkohol-Problem, trifft das Buch einen Nerv und lässt einen mehr in der Handlung mitspielen, anstatt nur distanziert zu Beobachten. Teilweise fühlt man einfach mit den Personen mit.
Alex überrascht einen natürlich, denn am Anfang denkt man, sie bekommt nichts hin, da sie ihr Leben einfach nicht auf die Reihe bekommt, doch weit gefehlt. Je mehr sie in den Fall hinein gezogen wird, desto mehr wird wieder ihr journalistischer Spürsinn geweckt. Und es scheint, als würde es ihr dadurch besser gehen. Auch wenn sie ihr Alkohol-Problem auf einer Seite unsympathisch macht, macht sie ihre Sympathie für Amy wieder sympathischer, weil sie alles versucht den Fall aufzuklären. 
Also alles in Allem ist es ein echt gutes Buch, was ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und auch das gar nicht wollte.

Cover:
Das ganze Blau von dem Cover ist eigentlich blau-metallic, deswegen schaue ich es mir auch gerne an, auch wenn es nicht so besonders erscheint.

Empfehlung:
Ich hab mal ein Buch von Joy Fielding gelesen, was mich vom Spannungsaufbau und das "Wow Ende" ein bisschen hier ran erinnert. Aber lesenswert ist das Buch so oder so!
 
Bewertung
5/5
Durch den Klappentext erscheint das Buch erstmal nicht so spannend, aber es ist wirklich ein Highlight! Es baut sich nach und nach so eine Spannung auf, dass man unbedingt wissen will, wer Amy ins Koma gebracht hat und das Buch wird kaum noch aus der Hand gelegt. Völlig verdiente volle Punktzahl!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen